Zoom in Regular Zoom out

Heinz Frei 34-facher Paralympics Medaillen Gewinner

Neuer Markenbotschafter von Limmex – Heinz Frei

Mehr erfahren

Gartenarbeit leicht gemacht – Tipps für Sicherheit im Garten

Wenn die Tomaten reifen, der Kopfsalat bereit zur Rüstung steht und der Duft des Rosmarins einem durch die Nase streift, weiss man seinen geliebten Garten im Sommer sehr zu schätzen. Die Gartenarbeit kann aber im Alter etwas herausfordernder werden als gedacht. Mit dem Notrufarmband, der zum Hausnotruf Staysafe gehört, können Sie Ihren Garten weiterhin mit Leidenschaft pflegen. Denn mit dem Notrufarmband können Sie innerhalb eines Radius von 100 Metern zur Basisstation im Notfall einen Alarm auslösen. Und im Normalfall begleitet es Sie im Alltag bei Ihren Lieblingstätigkeiten.


Um Ihnen die Arbeit in Ihrer grünen Oase etwas zu erleichtern, haben wir Ihnen hier ein paar Tipps zusammengetragen:

  • Die richtigen Arbeitsgeräte
    Lassen Sie sich bereits im Baumarkt über einfach benutzbares Werkzeug beraten. Dies wird Ihnen das Umtopfen oder Pflanzen enorm erleichtern.
  • Sitzgelegenheiten einrichten
    Verwenden Sie neben den gemütlichen Sitzplätzen auch mobile Sitzgelegenheiten wie beispielsweise einen Gartenhocker, welchen Sie mühelos herumplatzieren können.
  • Hochbeet kaufen
    Hochbeete sind viel einfacher zu bearbeiten. In Kombination mit Ihrem Gartenhocker können Sie diese auf optimaler Sitzhöhe pflegen.
  • Die richtigen Pflanzen
    Der Schweizer Sommer ist kurz. Deswegen eignen sich mehrjährige Stauden, die Ihnen im Winter das Reintragen der schweren Töpfe in die Innenräume ersparen.
Read More

Sicherheit bei epileptischen Anfällen im Alter

Gemäss einem Bericht der schweizerischen Epilepsie-Liga passieren mehr als die Hälfte aller epileptischer Anfälle im höheren Alter. Jedoch werden diese häufig nicht als solche erkannt oder man verwechselt sie mit anderen Leiden.

Epilepsie kann genetisch vererbt werden. Epileptische Anfälle können aber auch nach Schlaganfällen oder Kopfverletzungen auftreten und einen individuell unterschiedlichen Verlauf. Erste Anzeichen eines baldigen Anfalls können beispielsweise eine veränderte Herzaktivität, verstärktes Schwitzen oder Schwindelanfälle sein.

Im Alter kann die Angst vor einem ersten oder auch nächsten epileptischen Anfall einen im Alltag einschränken und einen einschneidenden Einfluss auf die Lebensqualität haben. Gefragt sind dann Notruf-Systeme, die im entscheidenden Moment Leben retten können. Der Limmex Hausnotruf Staysafe gibt den Besitzerinnen und Besitzern die nötige Sicherheit, sich Zuhause jederzeit wohl und sicher zu fühlen.

Mit Staysafe kann bei den ersten Anzeichen eines epileptischen Anfalls per Knopfdruck nach Hilfe gerufen werden. Die Nutzerin oder der Nutzer wird direkt mit der Notrufzentrale verbunden. Auch mit dem dazugehörenden Notrufarmband kann innerhalb von einem Radius’ von 100 Metern zur Basisstation sofort Alarm ausgelöst werden. So können Seniorinnen und Senioren selbstständig und selbstsicher autonom wohnen und ihre gewohnten Tätigkeiten zuhause fortführen.

Erfahre Sie hier mehr über den Hausnotruf Staysafe von Limmex.

Read More

Die meisten Unfälle passieren zuhause

Was lässt Sie in Ihren vertrauten vier Wänden «zuhause» fühlen? Sind es die Familienfotos, die im Flur hängen? Der unverkennbare Duft, wenn Sie ins Haus treten? Oder das sichere Gefühl, sobald hinter Ihnen die Eingangstür ins Schloss fällt? Für jeden einzelnen hat das Wort «Zuhause» eine eigene Bedeutung. Es fängt beim geografischen Verständnis an und endet bei der individuellen Wohnungseinrichtung. Doch worüber sich die meisten einig sind, ist, dass das Zuhause ein sicherer Ort ist, wo man sich geborgen und behütet fühlt.

Gemäss eines Berichtes der Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) entfallen jedoch mehr als 50% der Nichtberufsunfälle auf Verletzungen, die man sich zuhause und in der Freizeit zuzieht – nämlich rund 570’000 Unfälle jährlich. Es handelt sich sehr häufig um Stürze im Haushalt, im Garten oder in der Freizeit. Jährlich verletzen sich dabei bis zu 285’000 Personen. Davon sind ca. 88’000 über 65 Jahre alt. 43% aller Stürze ereignen sich im privaten Haushalt. Denn Seniorinnen und Senioren verbringen die meiste Zeit im eigenen Wohnbereich. Besonders jetzt, wo sie gezwungen sind, zuhause zu bleiben.

Stürze können sich jederzeit bei alltäglichen Dingen ereignen. Beim Kochen, beim Putzen oder bei Heimwerkarbeiten. Stürze und die daraus folgende eingeschränkte Mobilität können persönlich aber auch für die Angehörigen viel Leid auslösen.

Ein Notrufgerät wie der Hausnotruf Staysafe von Limmex gibt den Trägerinnen und Trägern Sicherheit auf Schritt und Tritt in ihren eigenen vier Wänden. Denn im Notfall avisiert Staysafe schnelle Hilfe und im Normallfall dient er als Kommunikationsassistent mit den Liebsten. Mit dem dazugehörenden Notrufarmband kann man sich sicher und frei im Haus bewegen. Staysafe garantiert mehr Lebensqualität für Zuhause. Für Grosi und Grosspapi selbst, und aber auch für Sie als Kinder oder Enkelkinder. Denn das Wissen um die Sicherheit Ihrer Eltern und Grosseltern gibt auch Ihnen ein gutes Gefühl.

Erfahren Sie hier weitere hilfreiche Tipps für sicheres Wohnen im Alter.

Read More

Kundendienst

+41 44 577 74 06** zum Lokaltarif innerhalb der Schweiz