Zoom in Regular Zoom out

Heinz Frei 34-facher Paralympics Medaillen Gewinner

Neuer Markenbotschafter von Limmex – Heinz Frei

Mehr erfahren

Wandertipps für Seniorinnen und Senioren – mit Limmex sicher unterwegs

Endlose Sommertage in unberührter und rauer Natur: der Sommer in der Schweiz lässt Wanderherzen höher schlagen. Seien es gemütliche Spaziergänge zwischen Flora und Fauna oder herausforderungsreichere Routen auf kargen Wanderwegen: mit der Limmex Notrufuhr sind Sie jederzeit und überall sicher unterwegs und können den Sommer unbeschwert geniessen. Wir haben uns auf die Suche nach den perfekten Wanderrouten für Seniorinnen und Senioren gemacht und präsentieren Ihnen eine kleine Auswahl:

  • Blumenpfad Tomlishorn – Obwalden
    Der leicht begehbare Blumenpfad gilt als einer der schönsten Höhenwanderwege in den Schweizer Alpen. Der mit Kies und Bitumen geebnete Weg ist mit einem Geländer gesichert und ist zudem breit genug, sodass zwei Personen nebeneinander spazieren können. Mehr dazu.
  • Zwischen See und Bergen – Glarus
    Ein gemütlicher Wanderweg neben dem Walensee: Zwischen Weesen und Quinten schlängelt sich ein zum grössten Teil betonierter Weg durch die Felsenwand. Die Route bietet zahlreiche Zwischenstopps mit geheimen Aussichtspunkten, wie beispielsweise die Seerenbachfälle. Mehr dazu.
  • Verzascatal – Tessin
    Der Weg beginnt an einem der grössten Staudämme Europas: am Lago di Vogorno mit dem Verzasca–Staudamm. Diese leichte Talwanderung neben dem smaragdgrünen Wasser des Wildflusses überzeugt mit ihrer eindrucksvollen Landschaft. Mehr dazu.
  • Talweg Goppenstein – Wallis
    Möchten Sie hoch hinaus oder eher geruhsam durchs Tal gehen? Im schönen Lötschental bieten sich von Goppenstein aus zahlreiche Wanderwege. Lassen Sie sich von der atemberaubenden Talwanderung mitreissen. Mehr dazu.
  • Rheinwanderung – Zürich
    Wandern sie in Ellikon durch das Naturschutzgebiet dem Rhein entlang. Der Weg verläuft entlang des Flusses und ist leicht zu begehen. Die unzähligen Feuerstellen eignen sich gut für eine kleine Grillade. Mehr dazu.

Read More

Partenaire à Excellence – Interview Stéphanie Biselx

Unsere Partner sind das Rückgrat von Limmex. Die kompetente Zusammenarbeit mit ihnen wissen wir sehr zu schätzen. Seit Beginn der Limmex-Story hat noch jemand zusätzliches in den letzten Jahren brilliert: Stéphanie Biselx, Verkaufsleiterin der Gentianes Group in Martigny, Wallis. Wir haben auch hier nachgehakt und wollten wissen, was die Gentianes Group so erfolgreich macht.

Erzählen Sie uns, wieso Sie sich entschieden haben unsere Produkte in ihr Sortiment aufzunehmen? Was haben unsere Produkte, was andere nicht haben?

Wir arbeiten mit Limmex von Anfang an zusammen und waren immer sehr zufrieden mit der Qualität, dem effizienten After-Sales-Service und der Zusammenarbeit mit dem gesamten Limmex-Team. Die Limmex Uhr ist einzigartig. Sie ist völlig in sich geschlossen und mit einem Mobiltelefon vergleichbar. Darüber hinaus ist die Lebensdauer der Batterie äusserst zufriedenstellend.

Weshalb sind Sie so erfolgreich im Verkauf unserer Produkte? Was machen Sie anders?

Wir präsentieren Limmex Uhren prominent auf unserer Website und in unserem Webshop. Das Verkaufspersonal und unser Kundendienst empfehlen die Limmex Notrufuhr gerne und proaktiv. Sie ist nicht stigmatisierend, sehr einfach zu bedienen und genau diese Einfachheit fordern unsere Kunden. Wir haben immer Uhren auf Lager und können daher unsere Kunden sofort bedienen. Wir haben auch einen professionellen und freundlichen Kundenservice.

Haben Sie Vorschläge, wie der Verkauf gefördert werden könnte?

Wir sprechen sowohl potenzielle Uhrenträger als auch ihre Angehörige an, wie z.B. Töchter und Söhne. Eine Notruflösung bedeutet nicht nur Sicherheit für den Träger, sondern auch ein Gefühl von Sicherheit und Komfort für die Angehörigen. Die Uhr selbst überzeugt mit klaren Argumenten. Unsere Mitarbeiter haben sehr gute Produktkenntnisse, verkaufen gerne und sind sehr einfühlsam.

Interview Stéphanie Bislex Mai 2020
Read More

Erfahrungsbericht Staysafe – Interview Mario Erni

In einem ersten Testlauf haben wir unser neues Hausnotrufgerät einigen Freiwilligen zum testen bereitgestellt. Herr Erni aus Stans im Kanton Nidwalden hat uns einen Einblick in diese Testphase geben.

Herr Erni welches war Ihr erster Eindruck beim Hausnotruf Staysafe von Limmex?

Das erste, was mir sofort aufgefallen ist, war das schöne und moderne Design des Staysafe. Wie versprochen, fügt sich das Gerät sehr elegante in die Wohnung. Man sieht überhaupt nicht, dass es sich um ein Notrufgerät handelt!

Wie leicht ist Ihnen das Installieren von Staysafe gefallen?

Das Installieren verlief relativ einfach. Da mir das Gerät bereits vorinstalliert zugeschickt wurde, musste ich es nur noch einstecken und konnte es sogleich benutzen. Alles hat funktioniert. Zudem bietet die mitgelieferte Bedienungsanleitung sehr übersichtlich und einfach erklärt Hilfe bei Unklarheiten.

Und die Bedienung von Staysafe: Fanden Sie sich schnell und einfach zurecht?

Meine beiden Töchter sind mir am Anfang etwas beigestanden und haben mich unterstützt. Ich bin aber sehr schnell zurecht gekommen mit dem Gerät. Die Darstellung ist sehr einfach und übersichtlich, sodass ich immer einen guten Überblick über eingehende Nachrichten und Anrufe habe. Die Bedienung ist logisch. Hilfreich sind die grossen Tasten.

Staysafe brauche keine technischen Vorkenntnisse, heisst es. Stimmt das? Finden Sie das auch?

Ja, dem stimme ich voll und ganz zu! Limmex hat den Staysafe bereits vorinstalliert geliefert, so musste ich nur noch lernen, wie ich ihn nutzen kann. Die Bedieneroberfläche ist so gestaltet, dass man sofort versteht, was wofür ist. Und alles funktioniert auf Fingerdruck.

Wie haben Sie Staysafe nutzen können? Was hat Ihnen besonders gefallen?

Mir hat gefallen, dass man Videoanrufe tätigen kann. Das habe ich am meisten mit meinen Töchtern genutzt. Den Notruf musste ich bisher noch nie benutzen. Zum Glück! Ich muss auf Holz klopfen (er lacht).

Staysafe ermöglicht die Videotelefonie mit den Angehörigen. Aber auch das Erhalten von Textnachrichten und Fotos. Nützen Sie diesen Dienst?

Ich habe die Videotelefonie ganz klar am meisten genutzt. Die Videoanrufe mit meinen Töchtern machen mir Spass. Weil man sich sieht, fühlt man sich einander auch nahe. Das hat mir auch viel Sicherheit gegeben. Fotos und Nachrichten habe ich noch nicht so viele erhalten. Da muss ich meine Töchter vielleicht deutlicher darauf hinweisen (er lacht).

Wem würden Sie Staysafe empfehlen? Für wen ist Staysafe optimal geeignet? Und warum?

Ich denke, Staysafe eignet sich bestens für ältere Menschen, die gerne über Videoanrufe mit ihren Angehörigen und Freunden auf einfache Art und Weise in Kontakt bleiben möchten. Und zugleich davon profitieren wollen, dass sie Staysafe im Notfall als Notrufgerät brauchen können, um sofort Hilfe zu erhalten.

Staysafe ist auch ein Hausnotruf, Sie haben es erwähnt. Dazu gehört das Notrufarmband mit Sturzsensor. Haben Sie dieses getestet?

Zum Glück musste ich den Notrufknopf und das Notrufarmband nur am Anfang schnell austesten, um zu sehen, ob alles funktioniert. Beides hat prima geklappt! Den Realitätstest musste ich bisher nicht machen. Ich bin natürlich froh darum.

Beim Test zur Inbetriebnahme hat die Verbindung mit der Notrufzentrale sofort und einwandfrei geklappt? Sie haben schnell Hilfe erhalten?

Ja, sehr schnell! Ich hatte eine gute Verbindung und alles hat super funktioniert. Ich habe mich sehr ernst genommen gefühlt. Staysafe vermittelt rundum Sicherheit.

Interview M. Erni, Mai 2020
Read More

Heute ist Muttertag! Schenken Sie Sicherheit – und Blumen

Unsere Mütter geben uns mit ihrer Liebe Sicherheit. Höchste Zeit, dass wir uns bedanken. Und uns revanchieren. Zeigen Sie Ihrer Mutter: Ich bin für Dich da. Mit Sicherheit. Und mit Blumen!

Schenken Sie Ihrer Mutter zum Muttertag vom 10. Mai Sicherheit mit dem Hausnotruf Staysafe oder dem Notrufknopf Feelsafe von Limmex. Und wir schenken Ihnen dafür einen Gutschein von SayFlowers. Damit Sie Ihre Mutter am Muttertag auch mit einem Blumenstrauss überraschen können. Dieser wird ihr von SayFlowers direkt nach Hause geliefert.

So einfach funktioniert’s: Nach Ihrer Bestellung erhalten Sie ein E-Mail mit dem Gutschein Code. Sie wählen im Online Shop von SayFlowers einen Blumenstrauss und geben den Gutschein Code ein. SayFlowers liefert den Blumengruss direkt an die von Ihnen angegebene Adresse.

Das Muttertags Angebot gilt vom 24. April bis und mit 10. Mai 2020. Die Gutscheine von Sayflowers sind gemäss den AGB’s von Sayflowers gültig. An Montagen, Sonntagen und offiziellen landesweiten oder kantonalen Feiertagen erfolgen keine Lieferungen von Sayflowers.

» Mehr über Feelsafe erfahren

» Produktseite von Staysafe öffnen

Read More

Erfahrungsbericht Staysafe – Interview Heinz Rutishauser

Der Hausnotruf Staysafe ist die neuste Innovation in der Produktpalette von Limmex? Was begeistert Dich als CEO von Limmex an Staysafe?

Das Geniale an Staysafe ist, dass sich mit einem einzigen Gerät zwei Fliegen auf einen Streich treffen lassen, und dass das Gerät super-einfach zu bedienen ist. Staysafe verbindet zwei Aspekte, die für Seniorinnen und Senioren immer wichtiger werden: Sicherheit für Zuhause und Kontakt zur Familie und den Freunden. Mit Staysafe lässt sich im Notfall sofort der Notruf auslösen. Und im Normalfall ist Staysafe ein modernes Gerät, das auch technisch unerfahrenen älteren Menschen das Kontakthalten mit den Kindern, Enkelkindern und Freunden sehr vereinfacht. Staysafe kann online oder bei ausgesuchten Limmex Partnern gemietet werden.

Was kann Staysafe, was andere Notrufgeräte nicht können?

Seniorinnen und Senioren bleiben ganz einfach mit ihren Liebsten in Kontakt – dank Videotelefonie und der Möglichkeit, Textnachrichten und Fotos zu erhalten. Darüber hinaus ist Staysafe chic und lässt sich auch als digitalen Fotorahmen verwenden. Gleichzeitig gibt Staysafe den Seniorinnen und Senioren und ihren Angehörigen Sicherheit und Vertrauen. Denn mit Staysafe lässt sich im Notfall sofort die Notrufzentrale alarmieren.

Staysafe brauche keine technischen Vorkenntnisse, heisst es. Stimmt das?

Ja, absolut! Der simple Aufbau des Hausnotrufes Staysafe mit grosser Notruftaste und einfacher Bedieneroberfläche macht es auch technisch völlig unerfahrenen Personen auf einfachste Art und Weise möglich, vom Fortschritt der modernen Sicherheits- und Kommunikationstechnologie zu profitieren. Auch die Installation des Hausnotrufes ist selbsterklärend. Käuferinnen und Käufer erhalten von uns das Gerät komplett vorinstalliert – es muss nur noch ausgepackt und eingesteckt angeschlossen werden. Und alles funktioniert.

Staysafe ist also auf die Bedürfnisse von Seniorinnen und Senioren zugeschnitten?

Genau! Wichtigstes Kriterium für Seniorinnen und Senioren ist, dass sich digitale Geräte einfach und intuitiv bedienen lassen und so den Alltag wirklich vereinfachen und zugleich sicherer machen. Staysafe ist simple und zuverlässig. Denn im Notfall muss alles einfach und schnell gehen. Staysafe gibt Menschen bis ins hohe Alter die nötige Sicherheit für Zuhause.

Wie funktioniert Staysafe?

Mit der dazugehörenden App für die Kinder, Enkelkinder und Freunde ist Staysafe das ideale Gerät für Videotelefonie oder für den Empfang von Textnachrichten und Fotos. Im Notfall reicht ein Fingerdruck auf die diskrete, aber grosse, rote Taste auf der Geräte Oberseite, und sofort verbindet Staysafe mit der Notrufzentrale. Die Notrufzentrale ist rund um die Uhr an sieben Tagen besetzt und leitet, wenn nötig umgehend die notwendige Hilfe ein.

Das Notrufarmband mit Sturzsensor gehört zum Hausnotruf Staysafe. Wie funktioniert das Notrufarmband?

Mit dem Notrufarmband kann im Umkreis von 100 Metern zur Basisstation ebenso der Alarm ausgelöst werden. So können Seniorinnen und Senioren ihre Aktivitäten im Haushalt, Garten usw. aufrechterhalten, und sie bleiben mobil. Das Armband ist auch mit einem Sturzsensor ausgerüstet. So ist im Notfall schnelle Hilfe garantiert.

Nützt das Notrufarmband auch, wenn ich aus dem Haus gehe? Zum Beispiel um einzukaufen?

Das Notrufarmband zum Hausnotruf Staysafe funktioniert bis zu einem maximalen Radius von 100 Metern zur Basisstation. Wenn man sich aber weiter von zu Hause entfernt, zum Einkaufen, zum Spazieren mit dem Hund oder zum Wandern, empfehlen wir eine mobile Notruflösung, bei der man geografisch nicht eingeschränkt ist, wie zum Beispiel die attraktive Limmex Notrufuhr oder unser cleverer Notrufknopf Feelsafe.

Warum passt Staysafe neben der Notrufuhr und dem Notrufknopf Feelsafe perfekt ins Gesamtangebot von Limmex?

Staysafe erfüllt die gleichen hohen Ansprüche an die Sicherheit und die Qualität wie unsere Notrufuhr und unser Notrufknopf. Alle Notrufgeräte von Limmex sind einfach in der Bedienung, nicht stigmatisierend und zuverlässig im Betrieb. Staysafe ergänzt das Gesamtangebot durch seine innovative Funktion als sozialer Kontakthalter zwischen den Besitzerinnen und Besitzern und ihren Angehörigen und Freunden. So können die Enkelkinder, die im Auslandsemester weilen oder in den Ferien, ganz einfach Grosi und Grosspapi Fotos schicken oder per Textnachricht einen kleinen Zwischenbericht senden.

Wem würdest du Staysafe empfehlen? Für wen ist Staysafe optimal geeignet? Und warum?

Staysafe eignet sich besonders gut für Seniorinnen und Senioren, die in regelmässigem Kontakt mit ihren Freunden und Verwandten sind und so die Welt zu sich nach Hause holen wollen. Und Staysafe eignet sich für Angehörige als Geschenk für die Eltern und Grosseltern. Man sieht sich so noch öfters. Und das Wissen um die jederzeitige Notruf-Möglichkeit gibt allen Sicherheit.

Danke für das Gespräch…

… noch ein ganz wichtiger Hinweis zum Abschluss: Wer jetzt den Hausnotruf Staysafe bestellt, profitiert! Wir schenken die ersten sechs Monate der Gerätemiete. Dieses exklusive Einführungsangebot gilt bis zum 31. Mai 2020.

Interview Heinz Rutihauser, CEO Limmex AG, April 2020
Read More

Innovativer Hausnotruf Staysafe für mehr Lebensqualität

Aufgrund des demografischen Wandels und der unterschiedlichen Lebens- und Wohnsituationen schreitet die Entwicklung immer modernerer Notrufgeräte voran.

Innovative Lösungen für ein unabhängiges, selbstbestimmtes Leben bis ins möglichst hohe Alter – darin sieht Limmex eine wichtige Unternehmensaufgabe. Nach der Lancierung der Notrufuhr als Weltneuheit und dem kleinen, handlichen Notrufknopf Feelsafe bringt Limmex jetzt den Hausnotruf Staysafe auf den Markt.

Mit dem attraktiven Gerät Staysafe für die Grosseltern und der dazugehörenden App für die Kinder, Enkelkinder und Freunde, ist per Videotelefonie oder Versand von SMS und Fotos das Kontakthalten ganz einfach und spielerisch. Staysafe soll nicht nur im Notfall schnell Hilfe avisieren, sondern im Normalfall die Kommunikation zwischen den Generationen weiter erleichtern.

Aber wie alltagstauglich ist die moderne Technik? Können Seniorinnen und Senioren auch damit umgehen? Wichtigstes Kriterium für Senioren ist, dass sich digitale Geräte einfach und intuitiv bedienen lassen und so den Alltag wirklich einfacher und zugleich sicherer machen. Genau das schafft der Hausnotruf Staysafe. Denn alles funktioniert ganz einfach und selbsterklärend.

Die Bedieneroberfläche ist speziell für ältere und technisch völlig unerfahrene Menschen konzipiert, damit gerade sie vom Fortschritt in der Kommunikationstechnologie profitieren können. Im Notfall kann mit der Notruftaste der Alarm ausgelöst werden. Sofort verbindet Staysafe mit der Notrufzentrale, die rund um die Uhr erreichbar ist. Und auch mit dem dazugehörende Notrufarmband kann im Umkreis von bis zu 100 Metern zur Basisstation der Alarm ausgelöst werden. Zudem ist das Armband mit einem Sturzsensor ausgerüstet.

Read More

Premium Partner – Interview Freddy Bärtschi

Interview Freddy Bärtschi, HMS AG Bern

Nicht nur im letzten Jahr, sondern auch in den Jahren zuvor, ist besonders einer unserer Partner immer wieder aus der Masse heraus gestochen: Freddy Bärtschi, Geschäftsinhaber der Hilfsmittelstelle HMS AG in Bern. Die HMS AG ist ein hochqualifizierter Reha-Betrieb, der seit Beginn unserer Partnerschaft im Jahr 2014 enorm zum Erfolg der Limmex AG beigetragen hat. In einem Interview mit Freddy Bärtschi wollten wir herausfinden, was hinter seinem Erfolgsrezept steckt.

Freddy Bärtschi, erzählen Sie uns von Ihrer ersten Begegnung mit unseren Limmex-Geräten. Wieso haben Sie sich dazu entschieden, unsere Produkte in Ihrem Sortiment aufzunehmen?

Bei der Evaluierung von neuen Alarmierungsmöglichkeiten sind wir im Jahr 2014 auf Notrufuhren von Limmex aufmerksam geworden. Das Kundenbedürfnis hatte sich zu dieser Zeit geändert. Früher gab man sich mit einem Alarmknopf zufrieden, die Kundschaft wurde mit der Zeit aber anspruchsvoller und vielleicht auch ein bisschen eitler. Kunden wollten nicht mehr einen Alarmknopf am Handgelenk tragen, welcher sofort als diesen erkannt wurde. Sie verlangten nach einer Lösung, welche dezenter sei.  Aus diesem Grund hatten wir uns damals entschieden, die Notrufuhren von Limmex in unser Sortiment aufzunehmen. Die Notrufuhren kamen und kommen immer noch sehr gut an, da diese nicht als «Alarmierungsgeräte» zu erkennen sind. Für uns war aber auch wichtig, nicht nur ein neues Produkt einzukaufen, sondern mit einem verlässlichen Partner zusammenzuarbeiten. Dank der schlanken Organisation und dem vorbildlichen Support sind die Kommunikationswege sehr einfach und schnell.

Auf Ihr Verkaufstalent konnten wir uns schon immer verlassen. Mögen Sie uns erzählen, was die Zutaten zu Ihrem Erfolgsrezept sind?

Hilfsmittelstelle HMS Bern AG hat einen sehr guten Ruf, dadurch werden wir von vielen weiterempfohlen. Dies ist für uns die beste Werbung. Wir verkaufen deshalb so viele Notrufgeräte von Limmex, weil wir die Kunden proaktiv ansprechen, ihnen die Vorteile für sie selbst und ihre Angehörigen erklären. Sicherheit bedeutet Freiheit und Selbstbestimmtheit für die Trägerin oder den Träger aber auch ein beruhigendes Gefühl für die Angehörigen. Zudem nutzen wir die zur Verfügung gestellten Verkaufsförderungsmittel gezielt. Rollup- und Uhren- Displays sind prominent ausgestellt, Flyer und Beratungsgutscheine geben wir aktiv ab. Ganz wichtig für uns ist, die Geräte sofort mitgeben zu können, das ist guter Service. Unser Lager ist deshalb nie leer. Und schlussendlich ist auch ein professionelles und empathisches Beratungsgespräch, gepaart mit guter Produktkenntnissen und Freude an der Arbeit ein sehr wichtiger Erfolgsfaktor.

Welche Verkaufsstrategien werden Sie dieses Jahr weiterverfolgen? Was möchten Sie verbessern, um den Vertrieb voranzutreiben?

Die Hilfsmittelstelle HMS Bern AG wird an der bestehenden Strategie festhalten, da diese in den vergangenen Jahren zu einem gesunden Wachstum geführt hat. Einige Produkte und Dienstleistungen, in welchem wir Potential sehen, werden in diesem Jahr sicher stärker gefördert und beworben. Wir sind überzeugt, dass auch die neuen Produkte von Limmex guten Absatz finden werden.

Interview F. Bärtschi, Januar 2020
Read More

FEELSAFE – der Notrufknopf, der Leben retten kann

Sicherheit auf Knopfdruck

Wir haben unsere Angebotspalette ausgebaut! Neben unserer erfolgreichen Limmex Notrufuhr gibt’s neu den handlichen FEELSAFE Notrufknopf. FEELSAFE lässt sich als Anhänger um den Hals, als Clip am Gürtel und im Etui am Handgelenk oder Oberarm tragen. Wer auf seine traditionelle Schweizer Uhr nicht verzichten, sich aber trotzdem sicher im Alltag bewegen möchte, greift nun zum FEELSAFE Notrufknopf.

FEELSAFE lässt sich genau wie unsere Uhren ganz einfach bedienen. Bei einem Sturz, bei einem Unfall oder bei Unwohlsein – mit einem Fingerdruck auf den Notrufknopf wird der Alarm ausgelöst. Sofort verbindet sich FEELSAFE mit der Notrufzentrale, die rund um die Uhr besetzt ist. Über den Lautsprecher und das Mikrophon, die im Gerät eingebaut sind, kann mit der Notrufzentrale gesprochen werden. Der Aufenthaltsort wird dank GPS unverzüglich geortet und die notwendige Hilfe eingeleitet. So kann von überall und jederzeit um Hilfe gerufen werden.

Unsere Notrufgeräte sind dezent und effizient. Sie geben nicht nur unseren Trägerinnen und Trägern, sondern auch den Angehörigen Sicherheit. Ob mit der kleinsten Notrufuhr am Handgelenk oder mit FEELSAFE als Anhänger um den Hals oder als Clip am Gürtel – im Notfall ist die nötige Hilfe überall und jederzeit nur einen Knopfdruck weit entfernt.

Unsere Notrufgeräte funktionieren zu Hause genauso wie unterwegs. Wie für die Notruf-Uhr als auch für FEELSAFE brauchts für die Konfiguration kein Smartphone und keine Apps. Die Standby-Zeit der Batterien dauern bis zu einer Woche. Geht das Aufladen also einmal vergessen: überhaupt kein Grund für Aufregung! Zudem können Sie unsere Geräte gelassen in der Badi oder beim Platschen im See anlassen, denn sie sind wasserdicht!

Sicherheit auf Knopfdruck – FEELSAFE garantiert ein aktives und selbstbestimmtes Leben.

Read More

Tipps für sicheres Wohnen

Tipps für sicheres Wohnen

Unabhängigkeit in jedem Lebensalter: Immer mehr Menschen wollen so lange wie möglich selbstständig zu Hause wohnen. Wir haben für Sie eine Reihe von Tipps für das sichere Wohnen im eigenen Haushalt zusammengestellt:

  • Beseitigen Sie Stolperfallen wie Stromkabel oder frei liegende Teppiche.
  • Entfernen Sie Schwellen oder fixieren Sie einen Schwellenkeil, um die Stolper- und Sturzgefahr zu vermindern.
  • Machen Sie glatte Böden, Badewannen und Duschen mit aufklebbaren Antirutschstreifen rutschsicher.
  • Lassen Sie den Schlüssel nicht stecken, damit die Wohnungstür jederzeit von aussen mit einem Zweitschlüssel geöffnet werden kann.
  • Deponieren Sie einen Zweitschlüssel bei Nachbarn, denen Sie vertrauen, und bei Familienmitgliedern.
  • Lassen Sie Kellerabgänge gut ausleuchten.
  • Tragen Sie immer einen Notrufknopf oder eine Notruf-Uhr, damit Sie im Notfall sofort und unkompliziert um Hilfe rufen können.
Read More

Markenbotschafter mit erfinderischem Geist

Jürg Nigg – Interessante Geschichten rund um seine Erfinderwelt

Im Zuge eines Fotoshooting für ein neues, attraktives Produkt, dass wir bald lancieren werden, durften wir einen Einblick in seiner Erfinderwelt erhaschen.

Jürg Nigg ist ein Erfinder wie aus dem Bilderbuch. Neben unzähligen Dingen wie ophthalmologisches Operationsbesteck oder Subaru Liegesitze, hat er einen elektronischen Adapter für Energiesparlampen erfunden. Licht- und Fototechnik sind sein Fachgebiet, in dem er ständig forscht, entwickelt und dazu lernt. Ausserdem ist er Entrepreneur. Um seinen Adapter weiterentwickeln, produzieren und vertreiben zu können, betreibt er eine eigene Firma.  Ganz nebenbei baut diese Spezialleuchten und individuelle Lichtsysteme.

Seine Wundersparlampen lassen noch heute in einige Schweizer Tunnel mit hellem, energiesparendem Licht erstrahlen. Erfahren Sie mehr über Jürg Nigg in einem Beitrag vom SRF 1 im 2016.

Hier geht es zum Beitrag von SRF1 »

Jürg Nigg zeigt seine Erfindung…
…und bastelt an bestehende weiter.
Read More

Kundendienst

+41 44 577 74 06** zum Lokaltarif innerhalb der Schweiz